Zum Text

個人 情報 の 取 扱 い に つ て て

Diese Website (im Folgenden als "diese Website" bezeichnet) verwendet Technologien wie Cookies und Tags, um die Nutzung dieser Website durch Kunden zu verbessern, Werbung basierend auf dem Zugriffsverlauf zu erstellen, den Nutzungsstatus dieser Website zu erfassen usw. . Durch Klicken auf die Schaltfläche "Zustimmen" oder diese Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für die oben genannten Zwecke und der Weitergabe Ihrer Daten an unsere Partner und Auftragnehmer zu.In Bezug auf den Umgang mit personenbezogenen DatenDatenschutzrichtlinie der Ota Ward Cultural Promotion AssociationBitte beziehen Sie sich auf.

Ich stimme zu

Öffentlichkeitsarbeit / Informationspapier

Informationspapier über kulturelle Künste von Ota Ward "ART bee HIVE" Vol.1 + bee!


Ausgestellt am 2019. Oktober 10

vol.1 Erste AusgabePDF

Das Informationspapier über kulturelle Künste von Ota Ward "ART bee HIVE" ist ein vierteljährliches Informationspapier mit Informationen zur lokalen Kultur und Kunst, das ab Herbst 2019 von der Ota Ward Cultural Promotion Association neu veröffentlicht wurde.
"BEE HIVE" bedeutet Bienenstock.
Wir werden künstlerische Informationen sammeln und zusammen mit den 6 Stationsreportern "Mitsubachi Corps", die durch offene Rekrutierung gesammelt wurden, an alle weitergeben!
In "+ bee!" Werden wir Informationen veröffentlichen, die nicht auf Papier gebracht werden konnten.

Kunstperson + Biene!

"Hiroto Tanaka"

 

Hiroto Tanaka Foto

Kunst soll als Subjekt leben In einer Gesellschaft, in der jeder ein „Künstler“ ist

Herr Tanaka ist seit seinem Eintritt in das Bau- und Bauunternehmen des Familienunternehmens Mitte 2004 im Jahr 20 in den Bereichen Gemeindeentwicklung, Kulturgeschäft und Sozialarbeit tätig.Aktivitäten wie ein Projekt zur Färbung öffentlicher Räume wie Bahnhöfe und Parks in der Region Tamagawa mit zeitgenössischer Kunst, Gebietsverwaltung durch Nutzung von Straßen und öffentlichen Räumen in der Ostausgangszone von Kamata und Bemühungen, Kindern in den letzten Jahren Kunst zu vermitteln. Es gibt viele Orte zu besuchen.

"Wenn ich von kunstbezogenen Projekten spreche, ist es meine Aufgabe, Produzent zu sein. Partner sind Experten in verschiedenen Genres wie Art Direktoren, Künstler und Designer. Basierend auf Planung, Finanzierung, verschiedenen Verhandlungen usw., Fortschrittsmanagement, Öffentlichkeitsarbeit, etc. Auch beteiligt an "

Herr Tanaka, der ursprünglich eine Sehnsucht nach den Bereichen Bildende Kunst (* XNUMX) und Design hatte, begann kurz nach seinem Eintritt in das Unternehmen erstmals mit Künstlern zusammenzuarbeiten, die an vorderster Front aktiv sind.Selbst mit etwas Hintergrundwissen hätte er nie gedacht, dass er sich in der Welt engagieren würde.

"Eigentlich mit ihnen auf dem Feld leben, sich der Gesellschaft und den Menschen stellen und zusammen denken. Ich habe den wirklichen Nervenkitzel genossen, es als eine Arbeit vor mir zu entwickeln. Dies ist immer noch dasselbe. Menschen an erster Stelle. Es gibt sie Es gibt keine "fertige Form" in der Arbeit der Menschen. Daher ist es bei jedem Projekt wichtig, sich in die Situation zu versetzen und sich zu engagieren. Was dort passiert, ist eine individuelle Sache, aber was durch sie? Ich denke da Ich denke, diese Art der Beteiligung kommt dem Gefühl nahe, eine Art Gemeinschaft zu führen. "

 

Atelier Gebäude "HUNCH" Foto
Ateliergebäude "HUNCH"

Für Herrn Tanaka, der derzeit parallel verschiedene Aktivitäten ausübt, ist die treibende Kraft, "ob die gegenwärtige" Stadt "und das menschliche Leben wirklich in Richtung Glück gehen".

"Seit ich an einem öffentlichen Kunstprojekt arbeite, hat mich die Frage, was das Publikum ist und wem die Kunst gehört, nie verlassen. Zum Beispiel bin ich auch in der Gebietsverwaltung im Kamata East Exit-Gebiet tätig." Street "hätte ein Ort sein sollen, an dem Menschen leben können, aber bevor ich es wusste, wurde es nur ein Ort für den Transport, und es wird von der Polizei und der Regierung verwaltet. Ein solcher Ort wird" öffentlicher Raum "genannt. Aber ist es wirklich so? öffentlich? Erstens kann der Ort, an dem Menschen weiterhin solche Fragen stellen und neu definieren, der öffentliche Raum sein. "

Temporäres Malerfoto
Temporärer Maler

Eine "Stadt", die ein öffentlicher Ort und ein Ort für menschliches Leben ist.Herr Tanaka sprach über die Beziehung zwischen Menschen und "Städten" und ihre Transformation und gab ein Beispiel aus der Populärkultur.

"Ich mag auch Musik, aber irgendwann bemerkte ich, dass die Existenz von" Stadt "aus Popsongs verschwand. Stellen Sie sich vor. In Japan war bis etwa 1990 die Hauptrolle von Popsongs. Es war eine" Stadt ". Die Geschichte von "Ich und du" im Liebeslied war auch eine Geschichte der Stadt. Es bedeutet, dass es viele andere ähnliche "Ich" in der Stadt gab. Ich denke, dass eine Stadt im Wesentlichen eine Gruppe von jedem dieser Dinge ist. In anderen Mit anderen Worten, Menschen sind als Hauptkörper miteinander verwandt, unabhängig davon, ob sie mit sich selbst verwandt sind oder nicht. Es heißt "Round World (* 2)". In den 90er Jahren wurde die Stadt zum Hintergrund für uns, das heißt Das Bühnengerät. Sozusagen wurde die Existenz der Stadt zum "Objekt" für uns. Nach Mitte der 90er Jahre verschwand jedoch sogar das Objekt und das Beobachtungsobjekt wurde "Selbst".

 

Tamagawa Art Line Projekt "Tokyu Tamagawa Line Numabe Station" Foto
Tamagawa Art Line Projekt "Tokyu Tamagawa Line Numabe Station"
* Geben Sie zu diesem Zeitpunkt an.Zur Zeit nicht.

Herr Tanaka glaubt, dass ein solches Phänomen ein Zeichen dafür ist, dass "Menschen nicht länger in die Stadt involviert sein können".In der heutigen Zeit, in der der fortgeschrittene industrielle Kapitalismus fortgeschritten ist, sind die Menschen in der Lage, ein sicheres, komfortables und bequemes städtisches Leben zu führen, und ihre Lebensdauer wurde verlängert, aber im Zustand des "Rings" der Umwelt wurde abgeschnitten ". Wenn da.

"Jetzt verschwindet der Ort, an dem Dinge geschaffen werden, was eine menschliche Aktivität ist, aus der Stadt und dem Leben. Das Leben unzähliger Menschen wird zur Geschichte der Stadt, und die Geschichte der Stadt überschneidet sich wieder mit dem Leben der Menschen. Ich bin ein öffentlicher Raum, aber ich hoffe, diese Welt wiederzugewinnen. "

* 1 Konzept der künstlerischen Tätigkeit und Form.Es bedeutet reine Kunst im Gegensatz zu populärer Kunst.
* 2 Ein Konzept des deutschen Biologen Jacob Johann von Yukscur.Alle Lebewesen leben nicht in der objektiven Welt, sondern in der "Umweltwelt", die subjektiv die Welt mit den Wahrnehmungen und Werten jeder Spezies erschafft. (Yukusukuru / Kriszat, übersetzt von Toshitaka Hidaka et al., "Die Welt von Lebewesen aus gesehen", 2005, Iwanami Bunko)

Kunstfleck + Biene!

"Hiroshi Senjus Kunst am Flughafen Haneda"

LUFThafen x ART-Flughafen x ART-

Verbindung zwischen dem Flughafen Haneda und Senjus Kunst

Hiroshi Senjus Kunstwerke sind auf dem Flughafen Haneda verstreut, dem Tor zum Himmel in Ota Ward.

Die Verbindung zwischen dem Flughafen Haneda und Senjus Kunst begann 1 mit der Eröffnung des Terminals 1993.

Zu Beginn der Museumseröffnung war geplant, die Kunstwerke (Skulpturen, Objekte, Gemälde usw.) junger aufstrebender Künstler im Terminal auszustellen, und einer der aufstrebenden Künstler war Herr Senju.Danach wurde er weltberühmt, indem er 1995 Gemälde spendete und den ersten Ehrenpreis als Oriental in der Malabteilung der Biennale von Venedig erhielt. 2004 baute er Terminal 2. Zu dieser Zeit wird Herr Senju arbeiten über die Arbeit als Ort, um ihn als Kunstproduzenten willkommen zu heißen und in die Welt zu schicken.Danach arbeitete er an der Eröffnung des internationalen Terminals im Jahr 2010 und am Flughafen Haneda können Sie die Kunstwerke von Herrn Senju nicht nur auf Inlandsflügen, sondern auch auf internationalen Flügen genießen.

Da das Konzept von Terminal 2 "Meer" ist, beinhaltet die Arbeit hauptsächlich "Blau".Senjus Gedanken und Botschaften sind in jedem der Gemälde enthalten, die die Aufregung der Reise vor der Abreise und die Erleichterung nach der Ankunft zum Ausdruck bringen.

 

Hiroshi Senju "Wind Valley" Arbeitsbild
Hiroshi Senju "Kaze no Gorge" Inlandsterminal 2

Mr. Senjus Gedanken in der Arbeit

Fliegen in den Himmel ist seit der Antike ein Traum der Menschen.Flugzeuge fliegen jetzt normal, aber mit großen Flügeln auf dem Rücken wurden wir von den Gedanken unserer entfernten Vorfahren beeindruckt und zeichneten einige Bilder des Himmels und der Natur an diesem Flughafen.

"MOOON"

Ich habe es mit der Fantasie der Menschen gemacht, die die paläolithischen Höhlenmalereien gemalt haben, die die Verbindung mit dem Universum für die Tiere fühlten, die mondförmige Hörner und Reißzähne auf ihren Körpern hatten.

 

Hiroshi Senju "MOOON" Arbeitsbild
Hiroshi Senju "MOOON" Inlandsterminal 2

"Galaxy GALAXY"

Die Menschen fühlten sich geheimnisvoll und kultivierten ihre Fantasie in den Sternen, die aus enormer Entfernung leuchten, aber ich wollte auch so etwas wie diesen Eindruck zeichnen.

"Morgensee" "Nachtsee"

Ich fühlte, dass dies ein Wunder im Universum war, und ich zeichnete es.

 

Hiroshi Senju "Morning Lakeside" Arbeitsbild
Hiroshi Senju "Morning Lakeside" Inlandsterminal 2

Leonardo da Vinci, der in den Himmel fliegen wollte, sagt: "Alle Fernsichten nähern sich blau."In diesem Sinne habe ich eine Arbeit erstellt, die auf Blau basiert.

Auch an so einem Ort! ??

Senjus Kunstwerke sind sowohl auf nationalen als auch auf internationalen Flügen verstreut.

Inlandsflüge finden an einem Ort statt, an dem Sie sie sehen können, ohne in ein Flugzeug steigen zu müssen.Eine Möglichkeit, es zu genießen, besteht darin, den Flughafen zu besuchen und zu suchen, wo die Arbeit ist.An Orten, an denen Sie es nur finden können, wenn Sie nachschlagen, oder an Orten wie diesem! ??Es sind auch Werke und Erklärungen im Ort installiert!
Darüber hinaus werden im Bereich der Sicherheitskontrollen internationale Flugarbeiten eingerichtet. Suchen Sie daher nach Arbeiten, wenn Sie die Möglichkeit haben, vom Flughafen Haneda aus in das Land einzureisen oder es zu verlassen.

Die Arbeiten von Terminal 2 werden auch auf der Website des Flughafens Haneda vorgestellt.

Für Details hier klicken Sieanderes Fenster

Die verantwortliche Person am Flughafen Haneda sagte: "Im März 2020 wird Terminal 3 ein Terminal für Inlands- und Auslandsflüge sein, aber als Tor zum japanischen Himmel japanische Kunst nicht nur für Japaner, sondern auch für Ausländer. Ich hoffe, dass Sie es tun." genieße die Arbeit und fühle die Gedanken und Botschaften von Herrn Senju. "
Bitte besuchen Sie den Kunstort am Flughafen Haneda.

お 問 合 せ

Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit und öffentliche Anhörung, Abteilung für Kultur- und Kunstförderung, Ota Ward Cultural Promotion Association
146-0092-3 Shimomaruko, Ota-ku, Tokio 1-3 Ota-kumin Plaza
TEL: 03-3750-1611 / FAX: 03-3750-1150